Reisen, Wandern

Wandertour | Sächsische Schweiz: Schwedenlöcher & Lilienstein

Sächsische Schweiz Schwedenlöcher

Vor einigen Monaten habe ich dir von unserer Wandertour durch die Bastei erzählt. Tatsächlich sind wir damals von der Bastei an dem Tag auch noch zu den Schwedenlöchern und dem Lilienstein gelaufen.

 

Schwedenlöcher

Idealerweise besucht ihr die Schwedenlöcher, wenn ihr auch bei der Bastei seid, da es quasi eine Ecke ist. Zunächst geht ihr ein kleines Stück des Weges zurück, biegt dann aber leicht rechts ab. Natürlich ist auch hier eine Ausschilderung, sodass man es nicht verfehlen kann. Nach ca. 5 Minuten ist man schon beim Eingang der Schwedenlöcher. Hier gehen sehr, sehr, also wirklich seeeehr viele Treppenstufen runter. Zwischendurch muss man sich immer mal wieder durch kleine Löcher zwängen. Daher also zumindest das Wort „Löcher“. xD

Sächsische Schweiz Schwedenlöcher Sächsische Schweiz Schwedenlöcher

Unten angekommen, hat man die Wahl. Entweder man läuft alle Treppenstufen wieder hoch oder man wählt einen anderen Weg. Sicherlich wäre es für die eigene Fitness klüger, alles wieder hochzulaufen, aber glaubt mir – wenn ihr einmal durch die Schwedenlöcher gelaufen und unten angekommen seid, ist diese Aussicht nicht sehr verlockend. Da wir ehrlicherweise nicht sonderlich motiviert waren, den gleichen Weg wieder zurück- und hochzulaufen, haben wir uns für Variante 2 entschieden. Von hier aus kann man nochmal zur Neurathener Felsenbühne laufen (die man übrigens ganz gut von der Felsenburg Neurathen sehen kann). Wir sind jedoch in Richtung Amselgrund gegangen. Klar, auch hier geht es bergauf und es kommen Treppen – irgendwie muss man ja wieder hochkommen. Aber so sieht man nochmal was anderes. Rausgekommen sind wir in irgendeinem Dorf. Den Namen habe ich mir leider nicht gemerkt, vermute aber mal, dass es Rathen war. Von hier aus ist dann auch der Weg zum Bastei-Parkplatz wieder ausgeschildert, sodass man sich problemlos zurückfindet.

Hinweis: Nach einer kurzen Recherche habe ich herausgefunden, dass die Schwedenlöcher manchmal aufgrund zu vieler umgestürzter Bäume oder ähnlichem gesperrt sind. Informiere dich am besten vorher auf der Seite des Nationalparks Sächsische Schweiz, da stehen meistens aktuelle Meldungen.

Sächsische Schweiz Schwedenlöcher

Lilienstein

Nach der Bastei und den Schwedenlöchern hatten wir aber immer noch etwas Zeit, daher sind wird vom Bastei-Parkplatz aus direkt zum Lilienstein gefahren. Die Fahrzeit mit dem Auto beträgt etwa 15 Minuten. Hier empfiehlt sich eine kurze Google-Suche und Eingabe in Google Maps oder ins Navi, um zum Parkplatz zu gelangen. Auf dem Parkplatz angekommen sieht das Ganze erstmal nach einer ordentlichen Wanderung aus. Aber keine Panik: Oben ist man – je nach Schnelligkeit – in 30 bis 45 Minuten. Eine wirklich schwierige Wanderung bis hoch ist es nicht, allerdings müssen auch hier gefühlte 5.000 Treppenstufen bewältigt werden. Dabei gibt es zwei Wege – den Südaufstieg und den Nordaufstieg. Wir haben uns für den Hinweg für den Südaufstieg entschieden. Anfangs hat man eine gemütliche Wanderung mit normalem Wanderweg, dieser währt aber nicht lange und der besagte Treppenmarathon geht los. Man kann zwischendurch aber auch mal eine kurze Erholungspause einlegen. Die Wege und Treppen sind hier breit genug, dass Überholer und/oder Entgegenkommer problemlos an einem vorbeikommen. Und wenn man oben ist, wird man auch mit einem schönen Ausblick belohnt. Zurück haben wir dann den anderen Weg gewählt (Nordabstieg). Dieser ist – zumindest meinem Gefühl nach – etwas länger als der Süd-Weg, beinhaltet ebenfalls viele Treppen, ist aber sonst ebenso unkompliziert zu laufen.

Sächsische Schweiz Lilienstein Sächsische Schweiz Lilienstein Sächsische Schweiz Lilienstein Sächsische Schweiz Schwedenlöcher

Wäre diese Wandertour was für dich?

Lust auf noch mehr Wandertouren? Klick dich gerne mal hier durch!
Signatur
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fotoliebe @frauwinterbunt

© 2020-2021 frauwinterbunt.de | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss