Bücher, DIY

Rezension | Andrea Sokol – Kann ich selbst, mach ich selbst

Kann ich selbst, mach ich selbst
Rezensionsexemplar

Suppe aus Blumenkohlblättern? Shampoo aus Roggenmehl? Gesichtstonic aus Leinsamen? Kein Problem für Moderation, Ernährungsexpertin und Bloggerin von OH LALA & SO LALA. Nach dem Mott „Kann ich selbst, mach ich selbst“ stellt Andrea Sokol über 80 einfach und gut umsetzbare Rezepte, Rezepturen und Anwendungen für den grünen Alltag vor. In den Rubriken, Beauty, Lifestyle, Food und Health gibt sie erstaunliche und vielfältige Anregungen, wie wir gesünder und umweltbewusster leben können.

– Knaur Verlag

 

GEDANKEN ZU „KANN ICH SELBST, MACH ICH SELBST“

Nachhaltigkeit ist schon lange kein Trendwort mehr, sondern zu einem etablierten Lebensstil geworden. Auch ich habe schon oft darüber nachgedacht, wie ich am besten was ändern kann, weniger Plastik verbrauche und nicht mehr so viell Müll produziere. Da einen Anfang zu finden, ist allerdings schwer. Hier setzt KANN ICH SELBST, MACH ICH SELBST von Andrea Sokol an, in dem sie auf lockere Weise sehr viele nützliche Anregungen und Tipps für ein nachhaltiges Leben gibt.

 

Andrea Sokols 5 Wunderwaffen

Das Buch ist in 5 Kapitel eingeteilt. In einem Grundlagenkapitel stellt die Autorin einem ihre 5 „Wunderwaffen“ vor – Leinsamen, Apfelessig, Schokolade, Reis und Kartoffeln. Sie gibt viel Input und Wissen dazu an den Leser weiter sowie Tipps, worauf man beim Kauf achten sollte.

Die restlichen 4 Kapitel widmen sich den Lebensbereichen Beauty, Food, Lifestyle und Health, in denen einem diese 5 Zutaten immer wieder begegnen. Aber nicht nur, denn hier hat Andrea Sokol vielfältige und zahlreiche Rezepte auf Lager. Damit deckt sie eine breite Mischung aus so ziemlich jedem Lebensbereich ab. Komplettiert werden die Rezepte durch viele Fotos und Illustrationen der Autorin.

Natürlich ist nicht jedes Rezept für einen von Relevanz. Für mich war das Beauty-Kapitel bspw. zwar sehr interessant zu lesen und ich fand es super spannend, was man tatsächlich alles selbst machen kann. Aber am Ende nutze ich auch so nicht das gekaufte Zeug aus der Drogerie, sodass vieles davon für mich zwar „nice to know“ war, ich aber nicht den Drang habe, dies jetzt umzusetzen/auszuprobieren.

 

Der Alltagstest – Putzmittel selbst herstellen

Um viele der Rezepte – gerade aus dem Beauty- und Health-Bereich umsetzen zu können, muss man erstmal investieren, und zwar in viele Gefäße und ggf. Hilfsmittelchen. Was aber direkt sehr leicht umsetzbar und für den Anfang nicht allzu teuer war, ist der Orangen-Essig-Reiniger für Bad und Küche aus dem Kapitel Lifestyle. Hier gab es auch gleich den ersten Alltagstest für das Buch.

Orangen-Essig-Reiniger

Der Reiniger ist schnell „angesetzt“, das Rezept sehr verständlich geschrieben. Allerdings wirken auch die anderen Rezepte nicht unbedingt so, als wären sie ein Hexenwerk. Ich hatte ein wenig Angst, dass, wenn ich den Reiniger dann verwende, meine ganze Wohnung nach Essig riecht, hatte aber gleichzeitig die Hoffnung dass die Orangen den Essig etwas neutralisieren. Nun ja. Ganz geklappt hat es leider nicht. Zwar riecht es nicht mehr so extrem nach Essig, aber der Geruch ist immer noch erkennbar. Aber: Mein Badezimmer habe ich damit tiptop sauber bekommen und noch ist das Wetter gut genug, um das Fenster ein paar Stunden offen zu lassen. Im Winter werde ich mir wohl zwei Mal überlegen, ob ich den Reiniger verwende.

 

Problem: Teilweise sehr spezielle Sachen

Für Menschen, die auf dem Dorf oder in Kleinstädten wohnen – wie mein Freund – könnte die Umsetzbarkeit an einigen Stellen schwierig werden. Andrea Sokol verwendet ausschließlich Bioqualität, was ja theoretisch vollkommen okay ist, aber wenn ich da an den Wohnort meines Freundes denke, wo es nicht einen Bioladen gibt… Schwierig. Da würden nur die Bioprodukte aus dem Rewe helfen, aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob Andrea Sokol diese Art von Bioprodukten im Sinn hat. Auch werden gerade für den Beauty-Bereich oftmals sehr spezielle Zutaten benötigt, wo ich selbst mit meinem Wohnort in Dresden nicht ganz sicher bin, ob ich das so problemlos bekommen würde. Da hilft dann vermutlich nur eine Internet-Recherche und -bestellung.

 

KURZ & KNAPP – BUCHTIPP

Grundsätzlich bietet Andrea Sokol mit ihrem Workbook KANN ICH SELBST, MACH ICH SELBST eine gute Rundumlösung, um das Thema Nachhaltigkeit in den eigenen Alltag zu integrieren. Für Personen in ländlicheren Gegenden könnte manche Umsetzung an der Beschaffung der Zutaten und Materialien scheitern, aber ich denke, wenn man wirklich was ändern will, findet man auch dafür eine Lösung. Insgesamt ein sehr interessantes Buch mit vielen nützlichen Tipps.

Insgesamt
4.5
  • Inhalt
  • Verständlichkeit
  • Schreibstil
  • Umsetzbarkeit

Bibliografie
Knaur Verlag – ET: Oktober 2019 – 176 Seiten – Einzelband – Klappenbroschur – 18,00 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fotoliebe @frauwinterbunt

© 2020 frauwinterbunt.de | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss