Follow:
Bücher

Rezension | Emma Scott – Forever right now

Forever right now
Triggerwarnung
Drogenmissbrauch, Sorgerechtsstreitigkeiten, Tod von nahen Familienangehörigen

Darlene Montgomery will in San Francisco ganz von vorn anfangen und sich auf ihre Karriere als Tänzerin konzentrieren, nachdem sie endlich ihre Drogenprobleme überwunden hat. Das Letzte, was sie gebrauchen kann, ist in die Probleme ihres attraktiven Nachbarn Sawyer hineingezogen zu werden. Der junge Vater kämpft nicht nur darum, sein Jura-Examen zu schaffen, sondern auch um das Sorgerecht für seine Tochter. Aber bald schon kann Darlene sich ein Leben ohne ihn und die kleine Olivia nicht mehr vorstellen. Doch als ausgerechnet ihre eigene Vergangenheit Sawyers Aussichten bedroht, sein Kind behalten zu dürfen, wird ihre Beziehung auf eine harte Probe gestellt…

– LXY Verlag

 

GEDANKEN ZU „FOREVER RIGHT NOW“

Nachdem man in BE MY TOMORROW bereits einen kleinen Vorgeschmack auf Darlene bekommen hat, wird es in FOREVER RIGHT NOW Zeit, für ihre eigene Geschichte. Und die ist – wie erwartet – wieder einmal grandios.

Man hat schon im ersten Teil der Only-Love-Trilogie feststellen müssen, dass Darlene es nicht leichtgehabt hat in ihrer Vergangenheit. Sie will in San Francisco einen Neuanfang, weit weg von New York und ihrer Vergangenheit. Mag sie im ersten Teil vielleicht noch komisch rübergekommen sein, wird sie jetzt zu einer liebenswerten, greifbaren Persönlichkeit, die eine sehr gute und reflektierte Entwicklung durchmacht. Sie weiß, dass sie Fehler gemacht hat und ist bereit, jetzt den richtigen Weg zu gehen.

Sawyer dagegen hat ein geordnetes Leben – zumindest bis zu dem Tag, an dem er erfährt, dass er eine Tochter hat und plötzlich als alleinerziehender Vater dasteht. Es ist so unglaublich süß mit anzusehen, wie liebevoll er sich um seine Tochter Olivia kümmert, alles allein managt und trotzdem festentschlossen ist, nicht nur sein Jurastudium mit Bestnote zu beenden, sondern auch ein guter Vater zu sein. Sawyer hat eine sehr hohe Mauer um sich herum aufgebaut, ist verbissen und zunächst sehr distanziert und kühl. Doch dann kommt Darlene wir ein Wirbelwind in Saywers Leben und er hat quasi keine Chance sich gegen sie und ihr Wesen zu wehren.

Sawyer versucht seine Tochter zu schützen, Darlene versucht, nicht in alte Muster zu verfallen. Beide sind daher zunächst vorsichtig, aber beide müssen auch schnell feststellen, dass man im Leben nicht immer alles alleine schaffen muss und sich manche Kämpfe zu zweit einfach besser bewältigen lassen. Ich habe echt eine große Liebe für Darlene und Sawyer entwickelt, weil sie so authentisch und sympathisch sind und nicht für sich selbst, sondern auch füreinander kämpfen.

Emma Scott erzählt die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Sawyer und Darlene. Wie immer beweist die Autorin dabei viel Feingefühl, Sensibilität und Tiefgang. Natürlich gibt es wieder einen hohen Romance-Anteil und eine wunderschöne Beziehungsentwicklung in diesem Buch. Aber es geht auch um die Familie und dass Liebe nicht immer durch reine Blutsverwandtschaft entstehen muss. Auch Freundschaft spielt erneut eine große Rolle – ich meine: Jackson ist der beste Freund ever, der in jeder Sekunde zu Sawyer hält und auch Max ist so süß und ein wahrer Freund für Darlene. Übrigens freue ich mich sehr auf den dritten Band, in dem Max seine Geschichte bekommt.

FOREVER RIGHT NOW ist einfach das Leben. Das Leben, wie es jeden Tag passieren könnte, mit den kleinen und großen Hindernissen und der wichtigen Erkenntnis, dass genau dieses Leben nicht immer nur schwarz oder weiß ist. Dass es nicht immer nur richtig oder falsch gibt. Bricht Emma Scott einem mal wieder das Herz? Stürzt sie den/die Leser:in mal wieder in ein emotionales Chaos? Jep, natürlich tut sie das. Setzt sie das gebrochene Herz trotzdem Stück für Stück wieder zusammen und macht am Ende alles doppelt und dreifach wieder gut? Aber sowas von! Und genau deswegen liebe ich die Geschichten der Autorin.

 

KURZ & KNAPP

Ich frage mich, ob Emma Scott mich jemals mit einem Buch enttäuschen kann. Jedes Mal, wenn ich zu einem Buch von ihr greife, sind meine Erwartungen hoch und jedes Mal werden diese Erwartungen mehr als erfüllt. FOREVER RIGHT NOW bildet da keine Ausnahme. Ich liebe Darlene und Sawyer als Charaktere, die so wunderbar echt und sympathisch sind. Ich liebe die Handlung, die aus dem täglichen Leben ist und gleichzeitig so viele schöne Botschaften beinhaltet. Ja, es ist mal wieder eine emotionale Achterbahn, mal wieder macht die Autorin es weder den Charakteren noch den Leser:innen leicht. Trotzdem überzeugt sie am Ende erneut mit einer absolut lesens- und liebeswerten New Adult Story.

Insgesamt
5
  • Story & Umsetzung
  • Charaktere
  • Schreibstil
  • Spannung

Bibliografie
LYX Verlag – ET: September 2021 – 388 Seiten – Band 2 – Klappenbroschur – 14,00 EUR
Originaltitel: Forever right now – übersetzt von Inka Marter
 
Only-Love-Serie (unabhängig voneinander lesbar)
Band 1: Be my tomorrow
Band 2: Forever right now
Band 3: Someday, someday
 
Ebenfalls von der Autorin rezensiert:
Between your words

Share on
Previous Post

Vielleicht interessiert dich auch das hier:

No Comments

Leave a Reply