Follow:
Bücher, Buchlisten

Bücherjahr 2021

Bücherjahr 2021

Hey!

Wie bereits vor kurzem in meinem Jahresrückblick erwähnt, ist vergangenes Jahr nicht allzu viel passiert. Dennoch möchte ich in diesem Beitrag noch einmal gemeinsam mit dir auf meine gelesenen Bücher zurückblicken und dir nochmal den einen oder anderen Buchtipp mit an die Hand geben. Also, keine lange Vorrede, starten wir direkt rein! 🙂


 

Bücher-Bewertungen 2021

1 Punkt = 3 Bücher
2 Punkte = 3 Bücher
3 Punkte = 8 Bücher
4 Punkte = 20 Bücher
5 Punkte = 8 Bücher

Dies führt zu einer durchschnittlichen Bewertung von 3,6 Punkten.

(P.S. Diese Bewertung orientiert sich an meiner Excel-Tabelle in der in meine gelesenen Bücher festhalte. Auf dem Blog findest du in der jeweiligen Rezension eine differenzierte Bewertung, sodass sich oft am Ende eine ungerade Gesamt-Bewertung ergibt, die entweder etwas über oder etwas unter diesen geraden Zahlen liegt.)

 

Gelesene Bücher 2021

1. Ursula Poznanski – Die Verratenen
2. Ursula Poznanski – Die Verschworenen
3. Elena Favilli und Francesca Cavallo – Good Night Stories for Rebel Girls 2
4. Emma Scott – Between your words
5. Marissa Meyer – Winter
6. Ursula Poznanski – Die Vernichteten
7. Stacey Hall – Die Verlorenen
8. Cassandra Clare und Holly Black – Magisterium: Der Weg ins Labyrinth | Hörbuch
9. Maike Voß – With(out) you
10. Nena Tramountani – Fly & Forget
11. Serena Valention – Das Biest in ihm
12. Adriana Jakob – Tödliches Klassentreffen
13. Ally Taylor – New York Diaries. Phoebe
14. Nena Tramountani – Try & Trust
15. Mina Mart – Backstage in Seattle
16. Julia Engelmann – Keine Ahnung, was für immer ist
17. Lea Coplin – Mit dir leuchtet der Ozean
18. Emma Scott – Be my tomorrow
19. Marissa Meyer – Stars above
20. Amy Harmon – A different Blue
21. Casey McQuiston – One last stop
22. Nena Tramountani – Play & Pretend
23. Mina Mart – On Stage in London
24. Anne Freytag – Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte
25. Daniela Hartig – F*ck you, Love
26. Daniela Hartig – F*ck you, Hope
27. Mareike Fallwickl – Das Licht ist hier viel heller
28. Laura Kneidl – Die Krone der Dunkelheit
29. Alice Feeney – Glaube mir
30. Paula Hawkins – Wer das Feuer entfacht
31. Tami Fischer – Burning Bridges
32. Maren Vivien Haase – Dance into my world
33. Laura Kneidl – Die Krone der Dunkelheit: Magieflimmern
34. Claudia Balzer – All the things we are
35. Emma Scott – Forever right now
36. Giuila Becker – Das Leben ist eins der härtesten
37. Tami Fischer – Sinking Ships
38. Christopher Adam – Stranger Things: Finsternis
39. Laura Steven – Bitches bite back
40. Tami Fischer – Hiding Hurricanes
41. Anne Freytag – Reality Show
42. Maren Vivien Haase – Step into my heart

Aus Zeitgründen gibt es nicht immer zu jedem Buch eine Rezension. Aber wenn du Interesse hast (oder einfach die Kurzfassung meiner Meinung lesen möchtest), schau gerne mal auf meinem Instagram-Kanal vorbei, dort gibt es zu allen Büchern eine kurze Meinung.

 

Die Besten – meine Jahreshighlights 2021

An den Bewertungen oben siehst du, dass es eigentlich ein sehr gutes Lesejahr für mich war. Aber 8 Bücher, konnten mich so richtig überzeugen und haben von mir die volle Punktzahl bekommen. Und genau diese 8 Bücher möchte ich dir jetzt noch einmal mit ein paar Zitaten aus meinen jeweiligen Rezensionen ans Herz legen.

With(out) you

Beginnen möchte ich mit einer (von vielen Neuentdeckungen) für mich in 2021: Maike Voß und ihr Roman WITH(OUT) YOU. Mein Fazit aus meiner Rezension:

 

Es gibt Bücher, die ziehen einen von der ersten Seite an in die Geschichte. Bücher, die zwischendurch schmerzhaft sind, aber die man am Ende trotzdem mit einem zufriedenen Lächeln beendet. WITH(OUT) YOU gehört für mich persönlich dazu. Die sehr ernste Thematik verpackt Maike Voß in eine schöne Lovestory, die zeigt, dass es sich manchmal lohnt neu anzufangen und für die Liebe zu kämpfen.

 

Between your words

Mit BETWEEN YOUR WORDS fing 2021 meine Liebe für Emma Scott an und ich konnte direkt nachvollziehen, warum die Autorin so eine große Fanbase hat. Mein Fazit zum Buch:

 

BETWEEN YOUR WORDS ist eine Story voller Schmerz, Tragik und Rückschlägen, aber auch mit viel Hoffnung, Zuversicht und Liebe. Die Autorin schreibt sehr eindringlich und gefühlvoll über Theas Leben – beginnend bei Theas 5-Minuten-Schleife bis hin zum rettenden OP-Angebot und alles, was danach kommt.

 

Aber auch die Only-Love-Triloge mit den bisher zwei erschienen BE MY TOMORROW hat und FOREVER RIGHT NOW haben mein Herz im Sturm erobert:

 

BE MY TOMORROW ist kein typisches New Adult Buch, verfügt aber trotzdem über sehr liebenswerte Charaktere und tollen Botschaften zwischen den Zeilen. Insgesamt ist der Auftakt der Only-Love-Reihe eher eine ruhige Geschichte, die sich voll und ganz auf die Charaktere fokussiert. Dennoch konnte mich auch dieses Buch überzeugen und bietet tolle Lesestunden für New Adult Fans.

 

Between your words, Forever right now

Das Fazit zu FOREVER RIGHT NOW:

 

Jedes Mal, wenn ich zu einem Buch von Emma Scott greife, sind meine Erwartungen hoch und jedes Mal werden diese Erwartungen mehr als erfüllt. FOREVER RIGHT NOW bildet da keine Ausnahme. Ich liebe Darlene und Sawyer als Charaktere, die so wunderbar echt und sympathisch sind. Ich liebe die Handlung, die aus dem täglichen Leben ist und gleichzeitig so viele schöne Botschaften beinhaltet.

 
Eine weitere New-Adult-Neuentdeckung ist Tami Fischer. Ihre Fletcher-University-Reihe wurde mir eigentlich zu sehr gehyped und ich wollte einen großen Bogen darum machen. Nachdem aber vergangenes Jahr der mittlerweile vierte Band der Reihe erschienen ist, konnte ich doch nicht widerstehen. Auf Instagram habe ich zum ersten Band BURNING BRIDGES folgendes gesagt:
 

Bereits nach wenigen Seiten hatte mich die Autorin. Ich liebe die Charaktere, die Tami Fischer hier geschaffen hat […]. Zwar fokussiert sich dieser Band auf Ella und Ches (große Liebe für diese beiden als Paar!), aber erst durch die weiteren Charaktere, wird dieses Buch so richtig lebendig. Die Story ist gut durchdacht, spannend geschrieben sowie mit viel Liebe, Emotionen, ein bisschen Gefahr und einiges zum Lachen versehen.

 

Burning Bridges, Try & Trust

Der letzte New-Adult-Buchtipp ist TRY & TRUST von Nena Tramountani:

 

Ich hätte es nicht gedacht, aber TRY & TRUST konnte mich definitiv noch mehr überzeugen als FLY & FORGET – und der erste Band war schon sehr gut. Bei Matilda und Anthony ist alles noch ein bisschen intensiver, an Tiefgründigkeit fehlt es auch hier nicht. Ich habe es geliebt, die Geschichte der beiden zu lesen, hinter ihre Fassaden zu blicken, mit beiden zu leiden und zu lachen.

 

Glaube mir Alice Feeney

Doch 2021 wurde nicht nur New Adult gelesen, auch wenn das zugegeben einen großen Anteil bei mir in 2021 ausmachte. Alice Feeney ist eine weitere vielsprechende Neuentdeckung aus dem vergangenen Jahr für mich. Mit GLAUBE MIR habe ich mein erstes Buch der Autorin gelesen:
 

GLAUBE MIR ist ein spannender Pageturner, der sich kaum aus der Hand legen lässt. Durch die unzuverlässige Erzählweise von Anna und Jack sowie der Sicht des Täters/der Täterin liefert die Autorin ein geschicktes Verwirrspiel mit einem (für mich) überraschenden Ende.

 

Marissa Meyer - Winter

Schließlich gelange ich jetzt wieder in meinen Fangirl-Modus für die Luna-Chroniken. Ich habe die Reihe vor ein paar Jahren auf Deutsch gelesen, ehe ich sie mir nochmal auf Englisch zugelegt habe. Letztes Jahr habe ich den finalen Band WINTER (dt. Wie Schnee so weiß) gelesen. Ein Zitat hierzu gibt es nicht, aber schau dir gerne einmal meine zusammenfassende Meinung zu der kompletten Reihe an. Ich empfehle dir auch gerne, die ganze Reihe zu lesen – erstens, weil sie logisch aufeinander aufbaut und nicht unabhängig voneinander gelesen werden kann und zweitens, weil die Reihe einfach gut ist 😀

Das war auch schon mein Bücher-Jahresrückblick. Wie war dein Lesejahr und was waren deine absoluten Highlights?

Signatur

Share on
Previous Post

No Comments

Leave a Reply